Deutsch A1, B1 oder B2 – Welches Sprachzertifikat benötige ich?

Deutsch B1, Deutsch B2, Deutsch A1 Sprachzertifikat bekommen

Eine Voraussetzung, um in Deutschland arbeiten, studieren und/oder dauerhaft leben zu dürfen, sind fast immer ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache. Diese lassen sich am einfachsten mit Hilfe eines anerkannten Sprachzertifikats der Niveaustufen A1,A2,B1,B2,C1 und C2 nachweisen. Welches Zertifikat Sie benötigen, welche Kurse, Prüfungen und Übungen es gibt und mit welchen Kosten sie rechnen müssen, erklären wir in diesem Beitrag.

Inhaltsangabe

Sprachzertifikat – Was ist das eigentlich?

Die Zertifikate Deutsch A1 bis C2 richten sich nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER). Dieser ist dazu da, um die unterschiedlichen Prüfungen, Kurse und Abschlüsse vergleichbar zu machen und ein gemeinsames Niveau festzulegen. Außerdem legt der GER mit Hilfe der 6 verschiedenen Niveaustufen einen international anerkannten Maßstab für den Erwerb von Sprachkenntnissen fest.

Worin unterscheiden sich die Zertifikate Deutsch A1 bis C2?

Was genau Deutsch B1 nun von Deutsch B2 oder A1 unterscheidet, ist grundsätzlich der Schwierigkeitsgrad. Damit Sie die einzelnen Sprachzertifikate sicher voneinander abgrenzen können, haben wir Ihnen hier alle wichtigen Informationen zusammengestellt. Auf der Webseite des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) finden Sie darüber hinaus viele weitere Übersichten und Erklärungen zu dem Thema. 

Deutsch A1 – Anfänger

“Kann vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und verwenden, die auf die Befriedigung konkreter Bedürfnisse zielen. Kann sich und andere vorstellen und anderen Leuten Fragen zu ihrer Person stellen – z. B. wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben – und kann auf Fragen dieser Art Antwort geben. Kann sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartnerinnen oder Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.”[1]

Deutsch A2 – Grundlegende Kenntnisse

“Kann Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z. B. Informationen zur Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Kann sich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Kann mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben.”[2]

Deutsch B1 – Fortgeschrittene Sprachverwendung

“Kann die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht. Kann die meisten Situationen bewältigen, denen man auf Reisen im Sprachgebiet begegnet. Kann sich einfach und zusammenhängend über vertraute Themen und persönliche Interessengebiete äußern. Kann über Erfahrungen und Ereignisse berichten, Träume, Hoffnungen und Ziele beschreiben und zu Plänen und Ansichten kurze Begründungen oder Erklärungen geben.”[3]

Deutsch B2 – Selbständige Sprachverwendung

“Kann die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen verstehen; versteht im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen. Kann sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Kann sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert ausdrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben.”[4]

Deutsch C1 – Fachkundige Sprachkenntnisse

“Kann ein breites Spektrum anspruchsvoller, längerer Texte verstehen und auch implizite Bedeutungen erfassen. Kann sich spontan und fließend ausdrücken, ohne öfter deutlich erkennbar nach Worten suchen zu müssen. Kann die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium wirksam und flexibel gebrauchen. Kann sich klar, strukturiert und ausführlich zu komplexen Sachverhalten äußern und dabei verschiedene Mittel zur Textverknüpfung angemessen verwenden.”[5]

Deutsch C2 – Annähernd muttersprachliche Kenntnisse

“Kann praktisch alles, was er/sie liest oder hört, mühelos verstehen. Kann Informationen aus verschiedenen schriftlichen und mündlichen Quellen zusammenfassen und dabei Begründungen und Erklärungen in einer zusammenhängenden Darstellung wiedergeben. Kann sich spontan, sehr flüssig und genau ausdrücken und auch bei komplexeren Sachverhalten feinere Bedeutungsnuancen deutlich machen.”[6]

Wie finde ich heraus, auf welchem Sprachniveau ich mich befinde?

Unser Tipp: Mit diesem kostenlosen Einstufungstest der Deutschen Welle können Sie ganz einfach herausfinden wie gut ihre Deutschkenntnisse bereits sind. Wenn Sie sich gut selbst einschätzen können, kann Ihnen auch dieser Einstufungstest des GER helfen.

Sprachzertifikat Deutsch B1 Test

Welches Sprachzertifikat benötige ich für die Niederlassungserlaubnis?

Das Erfordernis, über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen zu müssen, ist in § 9 Abs. 2 Nr. 7 AufenthG festgeschrieben. Regelmäßig stehen Antragsteller jedoch vor der Frage, welches Zertifikat sie dafür benötigen.

Deutsch B1 für Niederlassungserlaubnis nach 5 Jahren (Grundsatz)

Um die Anforderungen des § 9 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7 i.V.m. § 2 Abs. 11 AufenthG zu erfüllen und ein unbefristetes Aufenthaltsrecht in Deutschland zu bekommen, ist das Sprachniveau Deutsch B1 erforderlich. Dieses Niveau kann auch durch das erfolgreiche Bestehen des Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ) im Rahmen von Integrationskursen nachgewiesen werden.

Deutsch A2 für Niederlassungserlaubnis mit Flüchtlingseigenschaft nach 5 Jahren 

Sollten Sie als anerkannter Flüchtling im Sinne des Aufenthaltsgesetzes in Deutschlad sein und nicht schon nach 3, sondern erst nach 5 Jahren die Niederlassungserlaubnis beantragen, benötigen Sie gem. § 26 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 i.V.m. § 2 Abs. 10 AufenthG nur Sprachkenntnisse auf dem Deutsch A2 Niveau.

Deutsch C1 für Niederlassungserlaubnis mit Flüchtlingseigenschaft nach 3 Jahren

Als anerkannter Flüchtling ist es Ihnen möglich, bereits nach 3 Jahren die Niederlassungserlaubnis zu erhalten. Dafür müssen Sie allerdings nachweisen, dass Sie die deutsche Sprache “beherrschen”.  Um als Flüchtling in Deutschland also bereits nach 3 Jahren ein unbefristetes Aufenthaltsrecht zu bekommen, müssen Sie gem. § 26 Abs. 3 Satz 3 Nr. 3 i.V.m. § 2 Abs. 12 AufenthG über Sprachkenntnisse auf dem Deutsch C1 Niveau verfügen. 

Deutsch A1 für Ehegatten

Für den Ehegattennachzug gelten erleichterte Voraussetzungen. Sie müssen über einfache deutsche Sprachkenntnisse verfügen. Hier genügt also der Nachweis des Sprachzertifikats Deutsch A1, d.h. das Bestehen der einfachsten der 6 Niveaustufen.

Sprachzertifikat B1 Prüfung

Wie schwer sind die einzelnen Zertifikate (Deutsch A1, A2, B1, B2, C1 & C2)?

Niveau | Schwierigkeitsgrad

Deutsch A1 – für Anfänger, leicht

Deutsch A2 – ein bisschen schwieriger, Grundkenntnisse der Sprache sind nötig

Deutsch B1 – für Fortgeschrittene, Sie sollten gut Deutsch sprechen können

Deutsch B2 – Sie müssen fließend Deutsch sprechen können

Deutsch C1 – Erster Schritt in Richtung Zweisprachigkeit, sehr gute Deutschkenntnisse notwendig

Deutsch C2 – höchstes Deutsch-Zertifikat, Muttersprachler-Niveau

Kann man ein Sprachzertifikat kaufen?

Nein, ein Sprachzertifikat ist ähnlich wie ein Abschlusszeugnis eines Kurses. Um das Zertifikat zu erhalten, müssen Sie beweisen, dass Sie über entsprechende Sprachkenntnisse verfügen. Es ist nicht käuflich. Allerdings können Sie Vorbereitungskurse oder besondere Übungsmaterialien kaufen, um sich auf die Prüfung vorzubereiten. Es gibt aber auch viele kostenlose Übungen im Internet (Übersicht: Deutsch A1 bis Deutsch C1 Übungen finden Sie unten).

Wie lange ist ein Sprachzertifikat gültig?

Tests geben immer den Ist-Zustand wieder, das heißt sie bescheinigen, über welche Kenntnisse Sie aktuell verfügen. Allerdings kann ein Sprachzertifikat, ebenso wie ein Abschlusszeugnis der Schule oder Ausbildung nicht einfach ungültig werden, selbst wenn es schon viele Jahre alt ist. In der Regel gilt ein Sprachzertifikat also lebenslänglich.

Was sind Anbieter für Deutsch-Tests (Sprachzertifikate)?

Es gibt verschiedene Trägerschaften, bei denen Sie ein anerkanntes Sprachzertifikat erwerben können. Sie unterscheiden sich vor allem durch ihre Bekanntheit und den Hauptzweck der Prüfung (Einbürgerung, Bewerbung auf ein Studium/ eine Ausbildung etc.). Das sind einige Anbieter für Sprachzertifikate:

Deutsch B1 Übungen für den Kurs

Deutsch-Sprachtest TELC

Das TELC-Sprachdiplom ist ein weit verbreitetes und anerkanntes Sprachzertifikat. Die Abkürzung TELC steht dabei für “The European Language Certificates” und macht somit deutlich, dass sich das Unternehmen auf standardisierte Sprachprüfungen spezialisiert hat, welche international anerkannt werden. Hier können Sie ein Sprachzertifikat in allen 6 Sprachniveaus erwerben.

Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ)

Die telc GmbH bietet eine besondere Prüfung für Ausländer an, die beispielsweise einen Nachweis für ihre Einbürgerung oder die Niederlassungserlaubnis benötigen. Dieses Sprachzertifikat können Sie in den Stufen Deutsch A1, Deutsch A2 und Deutsch B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen erwerben.

Ablauf

Die standardisierten Sprachtests von TELC prüfen ihre Fähigkeiten in den Bereichen Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen. Der spezielle Deutsch-Test für Zuwanderer besteht dabei aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil und dauert insgesamt ungefähr 100 Minuten, wobei der mündliche Part meistens direkt auf den schriftlichen folgt. Um für diese Prüfung perfekt vorbereitet zu sein, empfehlen wir Ihnen den unten verlinkten kostenlosen PDF Übungstest der TELC GmbH sowie das zusätzliche Übungsmaterial.

*Tabelle*

Vorbereitung

Zur Vorbereitung auf den Sprachtest eignen sich Sprachkurse oder Übungsportale (siehe unten). Außerdem ist die Prüfungsvorbereitung ein wesentlicher Teil von Integrationskursen. Es ist empfehlenswert, sich die Aufgabentypen und den Ablauf einer Prüfung für das angestrebte Sprachzertifikat anzuschauen und zu verinnerlichen.

Prüfungstermin

Den Prüfungstermin legt das jeweilige Prüfungszentrum fest. Ihr Sprachzertifikat bekommen Sie in den meisten Fällen innerhalb von 14 Tagen nach bestandener Prüfung.

Prüfungsort

Sie können den TELC-Sprachtest bei verschiedenen öffentlichen und privaten Sprachschulen ablegen. Um herauszufinden, welches Prüfungszentrum in Ihrer Nähe ist, können Sie hier auf der Webseite der TELC GmbH ganz einfach Ihre Postleitzahl eintragen.

Wiederholungen

Der Sprachtest kann von Ihnen beliebig oft wiederholt werden. Es ist allerdings zu beachten, dass eine Wiederholung immer die gesamte Prüfung also sowohl den mündlichen, als auch den schriftlichen Teil umfasst.

Kosten

Die Kosten für den Test sind je nach Sprachniveau und Prüfungszentrum sehr unterschiedlich. Die Gebühren für TELC-Sprachprüfungen liegen zwischen 40 und 140 €. Für die Niveaustufen Deutsch B1 bis C2 entstehen für den Prüfling zumeist Kosten zwischen 130 und 230 €. In manchen Fällen kann auch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) die Prüfungsgebühr übernehmen.

Deutsch A1, A2, B1, B2, C1 & C2 kostenlose Übungen

Das Internet bietet eine Reihe von Übungsportalen und Webseiten, auf denen Sie ihre Deutschkenntnisse trainieren und für den Sprachtest üben können. Dabei gibt es sowohl kostenlose Angebote, als auch kostenpflichtige Kurse. Wir haben hier für Sie ausschließlich kostenlose Übungsportale & Apps zum Erlernen der deutschen Sprache zusammengestellt.

Test PDF

Webseiten

Apps

Zusammenfassung

Die 6 unterschiedlichen Niveaustufen der Sprachtests (Deutsch A1, A2, B1, B2, C1, C2) unterscheiden sich in ihrer Bezeichnung nach Buchstaben und Zahlen.  Dabei geben die Buchstaben jeweils den Grad des Sprachlevels an (A = grundlegende Sprachkenntnisse, B = fortgeschrittene Sprachkenntnisse, C = sichere Sprachkenntnisse). Die Zahlen 1 und 2 differenzieren noch einmal innerhalb dieser 3 Stufen. Am besten lässt sich das Prinzip anhand einer Tabelle (siehe oben) erklären. Für Sie ist es vor allem wichtig zu wissen, welches Sprachzertifikat Sie benötigen und wo Sie dies bekommen können. Darüber hinaus gibt es viele Webseiten mit kostenlosen Übungen und Kursen, die Sie auf den Test vorbereiten. Wir von migrando helfen Ihnen, sich schnell und unkompliziert einen Überblick zum Thema Sprachzertifikat zu verschaffen, damit Sie und Ihre Familie endlich die Niederlassungserlaubnis erhalten und stressfrei in Deutschland leben können.

Kostenloser Test!

Machen Sie jetzt unseren kostenlosen Test zur Niederlassungserlaubnis und erfahren Sie sofort, ob Sie alle Voraussetzungen erfüllen.

Zum kostenlosen Test

[1] https://www.europaeischer-referenzrahmen.de/ (Stand: 23.04.2021)

[2] https://www.europaeischer-referenzrahmen.de/ (Stand: 23.04.2021)

[3] https://www.europaeischer-referenzrahmen.de/ (Stand: 23.04.2021)

[4] https://www.europaeischer-referenzrahmen.de/ (Stand: 23.04.2021)

[5] https://www.europaeischer-referenzrahmen.de/ (Stand: 23.04.2021)

[6] https://www.europaeischer-referenzrahmen.de/ (Stand: 23.04.2021)

Ihre Daten werden an den Rechtsanwalt übermittelt

Dieser Vorgang kann bis 30 Sekunden dauern. Bitte schließen Sie Ihren Browser nicht!

Die Migrando-Community

Über 80.000 Abonnenten!

Wir veröffentlichen regelmäßig Videos, Livestreams, Rechtstipps, Beiträge und vieles mehr auf unseren sozialen Kanälen:

Haben Sie noch Fragen?

Wir beraten und unterstützen Sie!

Rückruf-Service

Nutzen Sie unseren einfachen Rückruf-Service. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen und beraten Sie!
Jetzt Rückruf vereinbaren

Kontaktformular

Schreiben Sie uns einfach eine Nachricht. Wir beantworten Ihre Fragen schnellstmöglich.
Jetzt kontaktieren