Play Video

AFD plant Massen-Abschiebung? Anwalt klärt auf!

Das Video diskutiert das Gerücht, dass die AfD Ausländer mit und ohne deutschen Pass abschieben möchte. Es wird erklärt, dass einige AfD-Mitglieder und rechte Kreise auf einem Treffen im November 2023 Pläne für eine massenhafte Remigration von Menschen mit Migrationshintergrund entwickelten. Die AfD geriet deswegen stark in die Kritik, aber Parteiführung und Alice Weidel distanzierten sich von der Idee der Massendeportation.

Das Video beschreibt die Ziele der AfD, darunter die Verhinderung illegaler Migration, Abschiebung von Straftätern und Einschränkungen beim Familiennachzug. Es wird betont, dass gut integrierte Ausländer und eingebürgerte Menschen mit Migrationshintergrund nicht betroffen sein sollen.

Das Abschiebungsrisiko wird je nach Aufenthaltsstatus erläutert: Geduldete haben ein mittleres Risiko, befristet Aufenthaltsberechtigte können durch erfüllte Zwecke ein geringeres Risiko erreichen, und unbefristet Aufenthaltsberechtigte sowie eingebürgerte Deutsche haben ein sehr geringes Risiko.

Abschließend wird den Zuschauern geraten, ihre Aufenthaltsstatus zu verbessern, Deutsch zu lernen und sich zu bilden, um das Abschiebungsrisiko zu minimieren. Die politische Lage könne sich ändern, daher solle man sich auf persönliche Fortschritte konzentrieren.

Kostenloser Test

Prüfe deine Voraussetzungen für die Niederlassungserlaubnis und Einbürgerung online.

Die Zeit ist leider um!

Sie haben die vorgesehene Zeit leider überschritten. Unbeantwortete Fragen gelten als falsch. Für den Einbürgerungstest haben Sie 1 Stunde Zeit.